merkel_vp
Angela Merkel – Der Wendehals …
das Fähnlein stets im Wind Berlin

Angela Merkel hat angekündigt, wieder für das Amt der Kanzlerin zu kandidieren. Eine gute Idee. Weiter so. Die nächsten 12 Jahre Planwirtschaft. Energiewende nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima. Flüchtlingswende nach dem Erdbeben von Seehofer. Hauptsache schnell das Fähnchen in den Wind. Die Konkurrenz wurde lange zuvor abgesägt. Es reihten sich ein Friedrich Merz, Jürgen Rüttgers, Günther Oettinger, Roland Koch, Norbert Röttgen, Karl-Theodor zu Guttenberg und viele mehr. Es ist ja halt auch keiner mehr da. … jetzt … Wer soll es denn machen?

Freundlicherweise hat sich unsere liebe Angela bereit erklärt, es noch einmal zu machen. Völlig uneigennützig. Vielleicht machen wir es direkt wie die Piratenpartei: einfach immer abstimmen, das geht schneller als wenn Frau Merkel erst umständlich ihre Bauernopfer aus der Ministerriege mit unterschiedlichen Testballons ins Volk schickt um die Stimmungslage zu eruieren, um danach den jeweiligen unterlegenen Minister zu feuern. Doch statt, dass die SPD einen Kandidaten gestärkt ins Rennen schickt, demontieren sich Sigmar Gabriel und Martin Schulz gegenseitig. Rechtzeitig kommt Schulz aus dem fernen Europa nach Berlin um Gabriel abzusägen. Doch wie pfeift der Schiedsrichter ein Foul in derselben Mannschaft? Rote Karte für das ganze Team. SPD ist raus aus dem Bundestagswahlkampf. Wenigstens wird Steinmeier Bundespräsident. Ein kleiner Ausgleich. Die anderen Teams Die Grünen, AFD, FDP und Grüne werden an Stimmen gewinnen. Aber wird es reichen für eine neue Regierungskoalition. Zu unterschiedlich sind ihre Positionen. Zu ideologisch Ihre Basis.

Da wird das Unglaubliche wahrscheinlich.
Der Wendehals lebt am längsten.
Lang lebe die Republik.

Wir freuen uns auf eine vierte Amtszeit von Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel ab dem Jahr 2017.

Das Volk gratuliert.

Redakteur

Hinterlasse ein Kommentar

  • (wartet auf Freischaltung)