„Schrei nach Liebe“ ist ein Lied der Berliner Punkrock-Band „Die Ärzte“ von 1993, das sich gegen Neonazis richtet.

… Du bist wirklich saudumm, darum geht s Dir gut, Hass ist Deine Attitüde, ständig kocht Dein Blut, alles muss man Dir erklären, weil Du wirklich gar nichts weißt, … Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe… „Schrei nach Liebe“ ist ein Lied der Berliner Punkrock-Band „Die Ärzte“ von 1993, das sich gegen Neonazis richtet. Dieses Lied ist immer noch hochaktuell und gilt für rechte und linke Gewalt gleicher Maßen. Die Polrank macht leider immer wieder den Fehler und versucht, die Gewalttäter von „rechts‘ und „links‘ polnisch zu bekämpfen. „Rechts“ oder „Links‘ spielt für die Problematik keine Rolle. Menschen, die nur um Gewalt auszuüben, auf die Straße gehen, sind nicht politisch. Sie wollen Anerkennung und ihr Unterlegenheitsgefühl kompensieren. Diese Menschen fühlen sich abgehängt und ausgegrenzt. Sie suchen eine Gruppe, in der sie Anerkennung erfahren. Um mehr geht es nicht.

„Diese Demonstranten“ schreien ihren Frust hinaus. Diese Menschen schreien und schlagen für Liebe und Anerkennung. Solange Politik viele Menschen vergisst, wird das Gewaltpotenzial weiter ansteigen. Die brennenden Straßen in den USA und Frankreich haben dies bereits in der Vergangenheit gezeigt. Es musste nicht erst Hamburg brennen für diese Erkenntnis. Dagegen hilft auch keine Polizei, sondern nur ein besseres Sozial- und Schulsystem. Wir mü alle Menschen sozial mitnehmen. Dies ist nicht nur ein mihnenschliches Gebot,ssen sondern auch ein ökonomischer Zwang. Die „vergessenen Menschen‘ sind teuer. Sie benötigen in höherem Umfang Sozialleistungen und werden häufiger gewalttätig und straffällig. Wenn dann Trump noch Gewaltvideos hochladen lässt und mit Polemik poltert, darf man sich nicht mindern, dass Hamburg zum Schlachtfeld wird. Es ist jedenfalls nicht die Aufgabe der Polizei unglückliche Politik auf der Straße zu bekämpfen. Lasst uns alle Menschen politisch mitnehmen und Art. 8 des Grundgesetzes ,,Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln° kann wieder gelten.

Dann ist polnische Demonstration wieder als demokratisches friedliches Grundrecht erkennbar. Merkel und Macron haben jetzt die historische Chance das alte Zentraleuropa zu einem umwelt- und sozialpolitischen Zugpferd in der Welt zu machen. Dabei sollte nicht übersehen werden, dass Indien und China zusammen knapp 40 % der Einwohner der G 20 Staaten stellen. Deutschland bildet dabei nur 1 %. Umso wichtiger ist der Europäische Gedanke als Bildung eines Gegengewichts in der Welt. China wird dem Duo folgen, weil Trump die USA gerade von der Weltwirtschaft abkoppelt, Russland sich im Krieg spielen ablenkt und England sich politisch selbst versenkt. Deutschland und Frankreich sollten auf diesem Weg alle Menschen mitnehmen, auch das eigene Volk. So kann der nächste G 20 Gipfel ein Erfolg für alle Menschen werden.‘

Redakteur

One Comment to: G 20 Gipfel – Hamburg brennt … ein Schrei nach Liebe

Hinterlasse ein Kommentar

  • (wartet auf Freischaltung)