martin_schulz

Schäubles polemischer Angriff gegen Schulz

… Establishment gegen Soziale Gerechtigkeit

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU)   sieht Gemeinsamkeiten zwischen SPD Kanzlerkandidat Martin Schulz und US Präsident Donald Trump, wenn Schulz seine Unterstützer „Make Europe great again“ rufen lässt, dann ist das fast wortwörtlich Donald Trump sagte Schäuble dem Spiegel. Dies berichtet die Tagesschau-Online-App am 10.02.2017.
Weiter führte Schäuble aus, dass Schulz damit eine Spaltung der Gesellschaft hervorrufe. Diese Aussage ist sehr interessant  und polemisch. Wolfgang Schäuble ist der klassische Vertreter des deutschen Establishments. Kein anderer Vertreter als Wolfgang Schäuble bevorzugt die deutsche Wirtschaft mehr als er. Wolfgang Schäuble ist der klassische Vertreter der Oberschicht. Wenn einer die Gesellschaft spaltet dann er. Wolfgang Schäuble hat die Griechen gezwungen, den Hafen von Piräus an die Chinesen zu verkaufen.

  • Wolfgang Schäuble lässt es zu, dass Konzerne wie IKEA in Deutschland fast keine Steuern zahlen.
  • Wolfgang Schäuble lässt es zu, dass Briefkastenfirmen in Deutschland anerkannt werden.
  • Wolfgang Schäuble lässt es zu, dass die Cum-Ex-Deals bereits seit 15 Jahren existieren und es keine einzige Verurteilung gibt.
  • Wolfgang Schäubles lässt es zu, dass die Libor- Zinssatzmanipulationen keine Konsequenzen haben.

Wenn einer die deutsche Gesellschaft spaltet, dann Wolfgang Schäuble. Es ist unerträglich, ausgerechnet von dem Vertreter der „aalglatten Oberklasse“ einen polemischen Angriff auf Marin Schulz zu hören. Damit hat Wolfgang Schäuble den ersten Beitrag geleistet für die längst überfällige Abwahl einer Bundesregierung, die das Volk verloren hat. Das deutsche Volk hat einen Politikwechsel verdient.

Redakteur

Hinterlasse ein Kommentar

  • (wartet auf Freischaltung)